Molly

Molly „Snotra von Walhalla“ geboren 25.10.2013

Molly ist ein x-mechelaar, ein x-er in der Umgangssprache.

In den Niederlanden gibt es die sogenannten "Arbeitshunde" aus KNPV Linien, die aus verschiedenen Rassen sowie Mischlingen gekreuzt sind. Das "X" steht dafür, dass es sich um eine Mischung handelt. So steht z.B. X Mechelaar oder X Hollandse Herder dafür, dass es eine Kreuzung mit der jeweiligen Rasse ist. Diese Hunde wurden und werden unter dem reinen Leistungsaspekt verpaart, das Aussehen spielt dabei eine untergeordnete Rolle. X-er haben eine lange Tradition in den Niederlanden.

Molly hat einige gute Nachnamen in ihrer Ahnentafel wie z.B Airport Hannover, Brunnenstadt, Löwenfels und Nebelhöhle. Ihr Vater war sehr beeindruckender ernsthafter Diensthund.

Hat aber leider alles nichts geholfen, die Mutter kam deutlicher durch (und wurde auch aus der Zucht genommen). Molly hat sehr schlechte Nerven, früher hätte man gesagt „linkslastig“, also unsicher mit dem Drang die Unsicherheit nach vorne ins Beißen umzusetzen. Sie ruht nicht in sich selbst und arbeitet auf „anschalten“, sondern war meistens auf 180, hat viel gekläfft (gesprächig ist sie heute noch), sehr viel zerstört und hätte alles und jeden gerne mal durchlöchert. Aber Dank viel Arbeit und Konsequenz (Zeit, Geld und Nerven) ist doch ein einigermaßen annehmbarer Hund aus ihr geworden. Weit weg von „gut“, aber immerhin sport- u. alltagstauglich, was in den jungen Jahren oft auf der Kippe stand. Sie wurde parallel in Sport (IGP) und Dienst (Sicherheitsdienst) ausgebildet und hat alle Prüfungen mit Bravour gemeistert. Inzwischen haben wir BH, Team Test, mehrmals IGP I, II, III, Diensthundeprüfung, FH I und FH II und starten dieses Jahr (2022) zum zweiten Mal auf den Verbandsmeisterschaften des swhv (südwestdeutscher Hundesportverband). Sie arbeitet in der Hundeschule als „Vorführhund“ mit und hilft bei der Ausbildung von jungen Nachwuchsschutzdiensthelfern. Sogar bei den Wesenstest mit Veterinäramt und Polizeidiensthundeführer darf sie mitarbeiten und den Ablenkungshund mimen. Ich bin schon stolz auf diesen Hund, der eigentlich so gar nicht ist, wie er lt. Zuchtabsicht hätte sein sollen. Aber hinbekommen haben wir trotzdem alles 😊 Trotz allem, Gebrauchshunde gehören nicht in Anfängerhände.