Mein Angebot

Welpenstunde

In den Welpenstunden lege ich mehr Wert auf den Aufbau von Bindung und Beziehung zum Hundeführer, sowie auf Sozialisierung, als auf wildes Toben und Spielen. Gemeinsames Erarbeiten von Grundkommandos, spielerisches Bewältigen von Aufgaben und Hindernissen, Ruhe finden, Gewöhnung an die Umwelt und eine gute Mensch-Hund-Teambildung kommen an erster Stelle und danach natürlich auch eine kleine Spielrunde mit den Artgenossen.

Schließlich wollen wir ja zusammen mit unserem Hund etwas erreichen und nicht zum Chauffeur zur Hundeparty degradiert werden 😊!

Rabaukenstunde

Fördern und fordern, führen und leiten ist die Devise und irgendwann ist es an der Zeit das in der Welpenzeit spielerisch gelernte auch wirklich zu festigen und ein Grundgehorsam aufzubauen. Auch hier zählt in erster Linie das Mensch-Hund-Team und es beginnt die „Arbeit und Ablenkung“. Wenn die Truppe passt, darf auch mal gefetzt werden. Man sollte aber immer beachten, dass ab einem gewissen Alter das Welpenspiel in unangenehmes Kräftemessen übergehen kann und dann mehr schadet als nutzt. Der Hundeführer als Spielpartner und Hauptakteur ist deutlich wünschenswerter 😉

Alltagstraining

Für jung und alt werden die Trainingseinheiten in versch. Alltagssituationen übertragen. Wir sind in der Stadt, im Park, an der S-Bahnhaltestelle, am Tiergehege, auf dem Wochenmarkt und überall da unterwegs, wo Hunde eben auch alltagstauglich sein sollten.

Einzeltraining

Hunde lernen im Einzeltraining deutlich einfacher und mehr wie in einer Gruppe. Hundeführer und Hund sind fokusierter, die Ablenkung ist deutlich geringer. Gerade Angsthunde, Hunde mit Traumata, Hunde aus schlechter Haltung, die allseitsbekannten „Leinenpöbler“ oder eben auch einfach verhaltensauffällige Hunde sind hier besser aufgehoben um Grundlagen zu erarbeiten, die man später in die Gruppe unter Ablenkung übertragen kann. Wo das Einzeltraining stattfindet ist immer eine Frage der Defizite, an denen gearbeitet werden soll.

Agility

Richtiges Agility ist mehr wie nur das oft belächelte „Stangenhüpfen“. Dazu gehört jede Menge Gehorsam und eine gute Teamarbeit, die Bindung intensiviert sich enorm über den gemeinsamen Spaß am Sport.

Vorbereitung Wesenstest

Gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Hund erarbeiten wir alle notwendigen Basics zum positiven Bestehen des Wesentest. Egal ob „Listenhund“ oder „auffällig geworden“ für jeden Hund gibt es eine passende Lösung.

Abgerechnet wird nach Einzelstundentarif.

Rally Obedience

Diese Sportart ist für fast jeden Hundehalter geeignet und passt durch die abwechslungsreiche Vielfalt auch zu den meisten Hunden. Rally Obedience kommt mit wenig Zubehör aus und ist unkompliziert durchführbar. Nicht nur für Profis: selbst Kinder können im Parcours schon spielerisch mit ihrem Hund Unterordnungsübungen probieren. Im Vordergrund steht die perfekte Kommunikation zwischen Mensch und Hund, denn beim Rally Obedience ist partnerschaftliche Zusammenarbeit als Team gefragt. So funktioniert es: Der Hundeführer durchläuft mit seinem Hund einen vorgegebenen Parcours, der möglichst schnell und präzise abzuarbeiten ist. An jeder Station finden sie ein Schild, auf dem angegeben ist, was dort zu tun ist und in welche Richtung es anschließend weitergeht. Das Besondere an diesem Sport: Hund und Mensch dürfen und müssen während ihrer Arbeit ständig miteinander kommunizieren. Der Hund darf jederzeit angesprochen, motiviert und gelobt werden. (Text VDH)

Bitte meldet euch vor jeder Trainingsstunde bei mir an, damit ich planen kann.
Eine Stunde findet ab 3 Teilnehmer statt.
Für diesen Kurs gibt es Quartalskarten

Team Test

Ziel ist es, nach erfolgtem Training Hundehalter mit gut ausgebildeten und erzogenen Hunden mit einer bestandenen Prüfung in den Alltag zu entlassen. Das Wort TEAM steht hier für Mensch und Hund. Ein TEAM, welches sich gemeinsam in Sport und Alltag harmonisch, unkompliziert und spannungsfrei bewegen kann. Die Basisausbildung zum Team Test ermöglicht es Hunde jeglicher Rasse sich dieser Überprüfung zu stellen. Groß oder klein, alt oder jung spielt hier keinerlei Rolle.

Bitte meldet euch vor jeder Trainingsstunde bei mir an, damit ich planen kann.
Eine Stunde findet ab 3 Teilnehmer statt.
Für diesen Kurs gibt es Quartalskarten

Fährtenarbeit

Fördert die natürliche Begabung des Hundes seine Nase zum Suchen einzusetzen. Wir suchen Menschenspuren, die der Hund anhand der vorhandenen Bodenverletzung verfolgt und dabei Gegenstände, die gelegt werden findet und verweist. Fährtenarbeit ist anspruchsvolle Konzentrationsarbeit und dabei aber deutlich weniger belastend für Knochen und Gelenke wie manch anderer Sport und kann daher bis ins hohe Alter betrieben werden.

Bitte meldet euch vor jeder Trainingsstunde bei mir an, damit ich planen kann.
Eine Stunde findet ab 3 Teilnehmer statt.
Für diesen Kurs gibt es Quartalskarten